Dark Forest
Re. GB. K.Krücke. Kind. Affen.
ICH GREIFE IN DIE TASCHE UND SPÜRE DIE KÄLTE DES STAHLS.

Meine Nerven liegen blank am Boden. Sie treten drauf, ich trampel
auf ihnen herum, damit es keinen Morgen mehr gibt.

Einsamkeit zerfrisst mich. Wo bleibt die Nächstenliebe, das Mitleid
von dem alle doch immer sprechen, wenn sie armseelige Wesen
auf der Straße sehen. Mir wirft man nur beleidigende Worte hinter-
her.

Sitze hier. Frage mich, warum. Frage mich ernsthaft, warum ich
nach dem "Warum?" frage. Hatte ich das nicht schon aufgegeben?
Hatte mich nicht mein kleiner großer Sinneswandel dazu gezwungen,
nicht mehr so verdammt viele Fragen zu stellen?

Einfach in den Arm genommen von gegenseitiger Liebe. Wo ist das
hin, warum hab ich's gehen lassen? War's zu idyllisch? Zu perfekt?
Zu normal?
So gerne.. solche Sehnsucht..

Ich seh' die Seelenlosen..
16.2.10 21:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

_________________________________
Design // Host
Gratis bloggen bei
myblog.de